Selbstverteidigung Pfefferspray

Selbstverteidigung: Pfefferspray

Der Polizei Sportverein Bielefeld e.V. rät ausdrücklich vom Erwerb von jeglichen Pfeffersprays oder CS-Reizgas-Sprühgeräten ab.

Der Polizei Sportverein Bielefeld e.V. rät ausdrücklich vom Erwerb von jeglichen Pfeffersprays oder CS-Reizgas-Sprühgeräten ab.

Diese Sprays bergen in sich ein hohes Risiko, sowohl hinsichtlich einer tatsächlich effektiven Einsetzbarkeit, als auch insbesondere für die Gesundheit des Verwender selbst. Ein subjektives Sicherheitsgefühl durch das Spray ist oft trügerisch.

Die Sprays sind mit verschiedenen Sprüharten zu erwerben, entweder wird ein Sprühstrahl oder eine Sprühwolke ausgelöst – hierüber und die daraus resultierende Anwendung muss sich der Verwender bewusst sein.

Bei der Verwendung muss daher zum einen die technische Komponente berücksichtigt werden, dass Spray muss im Ernstfall zunächst zur Hand sein und entsichert werden. Die Einsetzbarkeit derartiger Sprays ist zudem massiv abhängig von der Witterung und den Windverhältnissen, im schlimmsten Fall kann das Spray durch den Täter entwendet werden und selbst gegen den Verwender selbst eingesetzt werden.

Aus diesen Gründen raten wir ausdrücklich von einem Erwerb und Einsatz von Pfeffersprays u.ä. ab, der vermeintliche Sicherheits-Mehrgewinn steht in keinem Verhältnis zum objektiven Risiko.

Weitere aktuelle Informationen zu dieser Thematik finden Sie auch auf unserer Facebook-Präsenz.