Kobudo

Stockabwehrtechnik

 

Hier finden Sie Informationen zu unserem Sportangebot Kobudo

Beim Kobudo handelt es sich um eine Kampfsportart in der es hauptsächlich um das Führen und Benutzen diverser Waffen geht.

[accordion]

[spoiler title=“Was ist Kobudo?“ open=“yes“ style=“fancy“]

Kobudo ist ebenfalls eine alte, traditionsreiche Kampfsportart. Kobudo ist eine Art des Kampfes

Dies war der Beginn des Kobujutsu (Kobudo), da Gegenstände und Werkzeuge des täglichen Gebrauches nicht den Charakter von Waffen hatten und somit das Tragen eben dieser erlaubt war. Im 19ten Jahrhundert, zur Zeit der sozialen Umschichtung Japans, verlor sich der martialische Hintergrund des Kobudo und es geriet langsam in Vergessenheit.

Kobudo Stickfight

 Jutsu (Kunst) wurde durch Do (Weg) ersetzt, die Wandlung weg von dem „martialischen Kampf“ hin zur „Kunst des Kampfes“ vollzogen.mit den verschiedensten Bauern-, Fischer- und Handwerkerwerkzeugen der einfachen Bevölkerung.

Die Ursprünge des Kobudo liegen auf den Ryükyü -Inseln, von denen Okinawa die größte ist. Erstmalig wurden Kobudowaffen im Jahr 1243 in einem Kriegsberichtsbuch erwähnt. Zur Zeit der japanischen Besatzung hatten die Bewohner der Ryükyü  (Ryükyü-Inseln) hohe Steuern zu zahlen und es war ihnen verboten Waffen zu tragen.

Viele Kampfkünstler (auch anderer Stile wie Ju JutsuJudo oder Aikido) betreiben Kobudo um für ihre „primäre Kampfkunst“ ein besseres Verständnis zu erlangen. Heute treten vor allem SV-Techniken des Kobudo in den Vordergrund – Die reale Anwendung der Waffe in der Selbstverteidigung.

[/spoiler]

[spoiler title=“Bedeutung & Prinzipien“ open=“no“ style=“fancy“]

Übersetzt bedeutet Kobudo etwa alte (Ko) Kampf- (Bu) künste (Do). Es gibt im Kobudo eine Vielzahl von Waffen, einige davon sind allerdings im Laufe der Zeit in Vergessenheit geraten, und nur noch auf Okinawa bekannt. Die bekanntesten Waffen des Kobudo sind sicher Hanbo, Bo, Tonfa, Kama, Sai, und Nunchaku.

[/spoiler]

[spoiler title=“Warum Ju-Jutsu?“ open=“no“ style=“fancy“]

Das Kobudo ist einerseits eine perfekte Ergänzung für jede Kampfsportart. 

Das Training ist aber auch gerade für ältere oder körperlich eingeschränkte Menschen eine sinnvolle Alternative sich sportlich zu betätigen. Beim Kobudo-Training steht nicht die sportliche Hoch- oder Höchstleistung im Vordergrund, sondern es zählen Erfahrung, gute Augen und Gefühl für Distanz oder den jeweiligen Abstand. Durch die verschiedensten Waffen und Bewegungsabläufe, werden zudem die Synapsen des Gehirns gereizt und trainiert. Eine Konzentrationsübung mal anders.

[/spoiler]

[/accordion]

[box title=“ “ style=“soft“ box_color=“#2c3e4f“ radius=“20″]hier gelangen Sie zu den [button url=“http://psv-bi.de/kobudo/trainingszeiten“ style=“soft“ background=“#2b59a5″ size=“4″ ts_color=“light“ ts_pos=“top“]Trainingszeiten und Trainingsorte[/button][/box]

   [carousel source=“media: 221,218,219,232,220″ limit=“20″ link=“none“ target=“self“ width=“500″ height=“300″ responsive=“no“ items=“3″ scroll=“1″ title=“no“ centered=“yes“ arrows=“yes“ pages=“no“ mousewheel=“yes“ autoplay=“5000″ speed=“600″]

[divider top=“no“]

Aktuelle News im Bereich Kobudo

[posts template=“templates/default-loop.php“ posts_per_page=“2″ taxonomy=“post_tag“ tax_term=“kobudo“]

weitere Beiträge finden Sie unter [button url=“http://psv-bi.de/aktuelles“ background=“#2b59a5″ size=“2″ ts_color=“light“ ts_pos=“top“] Aktuelles [/button]